Karl Schultheis
Lebenslauf und Daten

Karl Schultheis

Landtagskandidat Karl Schultheis

Landtagsabgeordneter Karl Schultheis
Geboren am 28. Januar 1953 in Aachen; verheiratet, ein Sohn

1959 - 1966 Volksschule in Aachen

1966 - 1970 Pius-Gymnasium in Aachen

1970 - 1971 Westlake Boys Highschool Auckland, Neuseeland

1971 - 1973 Pius-Gymnasium in Aachen

1973 Abitur

1974 - 1982 Studium RWTH Aachen

studienbegleitend Lehrkraft für das Fach Geschichte am Gymnasium Baesweiler

1982 1. Staatsprüfung für das Lehramt am Gymnasium (Englisch, Geschichte)Referendarausbildung

Lehrkraft an der Berufsbildungs- und Gewerbeförderungseinrichtung der Handwerkskammer Aachen

1985 2. Staatsprüfung

Politische Laufbahn

Mitglied der SPD seit 1969.

Von 1976 bis 1981 Vorsitzender des Ortsvereins Aachen-Richterich der SPD.

Von 1977 bis 1989 Mitglied der Bezirksvertretung Aachen-Richterich.

Seit 1989 Mitglied im Rat der Stadt Aachen, dort Vorsitzender im Ausschuss für Arbeit, Wirtschaft und Wissenschaft, Mitglied im Hauptausschuss und im Betriebsausschuss Eurogress.

Von 1990 bis 1994 stellv. Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Aachen-Stadt, seit 1994 Vorsitzender.

Von 1995 bis 1998 persönlicher Referent und Leiter der Stabsgruppe der damaligen Ministerin für Wissenschaft und Forschung NRW, Anke Brunn.

Von 1998 bis 2005 Gruppenleiter Forschung im Ministerium für Wissenschaft und Forschung NRW.

Seit 2002 Mitglied des Landesvorstandes der SPD NRW

Von 2002 bis 2014 Mitglied des Präsidiums der SPD NRW.

Seit Oktober 2007 Vorsitzender des AWO-Kreisverbands Aachen Stadt.

Mitglied des Bezirksvorstandes AWO Mittelrhein.

Mitglied der GEW, der Sozialistischen Jugend Deutschlands "Die Falken" und einer Vielzahl von Vereinen und Organisationen aus den Bereichen Soziales, Kultur, Umwelt und Sport.

Seit 2005 wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion im Ausschuss für Innovation, Wissenschaft und Forschung sowie Mitglied im Petitionsausschuss.

Seit 2010 Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien, seit 2012 Ausschussvorsitzender.

Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 30. Mai 1985 bis 31. Mai 1995 und seit 8. Juni 2005.



- Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer mbH (AGIT) - Mitglied des Aufsichtsrats

- Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft (STAWAG) - Mitglied des Aufsichtsrats

- Energieversorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH Aachen (E.V.A.) - Mitglied des Aufsichtsrats

- Eurogress Aachen Betriebs-GmbH - Mitglied des Aufsichtsrats

- Mitglied des Beirats der Justizvollzugsanstalt Aachen

- Mitglied des Kunsthochschulbeirats des Landes NRW

- Mitglied des Beirats des Tanzarchivs Köln

- Mitglied des Stiftungsrats des Center of Advanced European Studies an Research (caesar)

- Mitglied des Stiftungsrats der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen

- Mitglied des Verwaltungsrats des Instituts für Energie- und Umwelttechnik e. V.

- Mitglied des Kuratoriums des Deutschen Textilforschungszentrums Nord-West e.V.

- Mitglied des Kuratoriums des An-Instituts für Unternehmenskybernetik e.V. (IfU)

- Mitglied des Kuratoriums des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie (IPT)

- Mitglied des Präsidiums des FIR e. V.




Wahlkreisbüro SPD-Haus Aachen
Heinrichsallee 52-54
52062 Aachen
NRW
Karte bei Google Maps zeigen »
Telefon: 0241 / 9010297
E-Mail senden »